SG macht Einzug ins Viertelfinale klar

In der 2. Runde des Frauenfußball-Verbandspokal Südwest traf die SG Drais/Ingelheim am Ostermontag auswärts auf den SC Kirn-Sulzbach. Mit einem 7:2-Erfolg sicherte sich die SG den Viertelfinal-Einzug.

Schon in der 3. Minute setzte Drais/Ingelheim das erste Ausrufezeichen. Mit einem einfachen Doppelpass spielten Stephanie Weritz und Olivia Schwertfeger die gegnerische Abwehr aus, und Olivia netzte zum 1:0 ein. Trotz der frühen Führung taten sich die SG’lerinnen jedoch zunächst schwer das kompakte Stellungsspiel in der Defensive umzusetzen, das Trainer Tobias Hahn aufgrund des großen Rasenplatzes vorgegeben hatte. So entstanden einige Angriffsmöglichkeiten für die Gastgeberinnen, die diese jedoch nicht in Zählbares verwandeln konnten.

Die Gäste aus Rheinhessen hingegen fanden schnell wieder zu ihrem Spiel und nutzten schließlich die Platzgröße für sich. Mit hohen Bälle setzten sie ihre schnellen Offensivspielerinnen perfekt in Szene und erarbeiteten sich so die nächsten Torchancen. Chantal Jost (12.) und nochmals Olivia (16.) sorgten dafür, dass es nach einer Viertelstunde schon 3:0 für die SG stand. Danach führte ein Eckball zum 4:0. Lisa Kneib ließ im Strafraum nicht locker und schob den Ball über die Torlinie. Da konnte auch die Gegenspielerin, die den Ball noch leicht berührte, nicht mehr entscheidend eingreifen (26., Eigentor durch Melanie Ziemba).

Nun schalteten die Rheinhessinnen einen Gang herunter. Ungehindert schaffte es die rechte Mittelfeldspielerin aus Kirn-Sulzbach zu Flanken. Der Ball war lange in der Luft, ehe er den Kopf der Mitspielerin vor dem Gäste-Tor fand. Zwar parierte SG-Keeperin Laura Welter zunächst glänzend. Doch der abgewehrte Ball landete wieder vor den Füßen von Lisanne Schneider, die nur noch zum 1:4 einschieben musste (31.). Die Gastgeberinnen hatten Blut geleckt und kamen direkt nach dem Anstoß zu einer weiteren guten Torchance. Den strammen Fernschuss konnte Laura jedoch zur Ecke lenken. Aus dem anschließendem Eckstoß entwickelte sich dann ein vielversprechender Konter für die Gäste. Nach einem guten Zuspiel scheiterte Chantal an der gut mitspielenden SC-Torfrau Christina Porth, die schon zuvor durch einige Paraden schlimmeres verhindert hatte. So ging es mit 4:1 in die Pause.

Der SC Kirn-Sulzbach kam nach dem Seitenwechsel motiviert aus der Kabine, doch die SG schockte die Gastgeberinnen  auch in dieser Halbzeit durch ein frühes Tor – Chantal erhöhte in der 48. Minute auf 5:1.

Mitte der zweiten Halbzeit war Chantal alleine in Richtung des  SC-Tores unterwegs, als sich die herauseilende Torfrau zwanzig Meter vor ihrem Tor nur noch mit einem Foul zu helfen. Den daraus resultierenden Freistoß bugsierte Caro Rau über die Unterkante der Latte zum 6:1 (70.) ins Tor.

Einmal noch ließ die SG einen gefährlichen Torschuss zu, und die Gastgeberinnen verkürzten zum 2:6 (86., Viktoria Becker). In der Schlussphase zeigte Drais/Ingelheim nochmals einen schönen Spielzug. Der Ball wurde an der linken Seitenlinie entlang zu Chantal durchgesteckt, und diese legte ihn von der Grundlinie aus in den Rückraum. Dort wartete Laura Bullmann, die den Ball zum 7:2-Endstand (89.) versenkte.

Auf  unsere SG wartet nun im Viertelfinale des Frauen-Verbandspokals Südwest am 1. Mai der aktuelle Verbandsliga-Tabellenführer FC Marnheim – leider erneut auswärts.

 

Hier geht’s zur Bildergalerie des Pokalspiels auf fupa.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.